Newsletter



Produktinfos

Art.Nr.:

16.11.2018 -18.11.2018 in 27245 Kirchdorf, 3-tägiges Körpersprache-Bodenarbeits-Seminar "Arbeit auf dem Zirkel"

3-tägiges Körpersprache-Bodenarbeits-Seminar "Arbeit auf dem Zirkel" 16.11.2018 -18.11.2018 bei Diana Baumeister, Heerde 5, in 27245 Kirchdorf

inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten

 

 

Im Bodenarbeitsseminar „Arbeit auf dem Zirkel“ werden die notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse vermittelt, um ein Pferd frei, bzw. an der durchhängenden Longe vom Boden aus zu arbeiten. Das Pferd wird im Viereck /Roundpen durch punktgenaue Gangartenwechsel, Tempiwechsel und Biegungen gymnastiziert und trainiert. Dabei geht es keinesfalls darum, Pferde sinnlos im Kreis herumzutreiben (Pferde zentrifugieren!), um dadurch etwa psychologischen Druck aufzubauen, sondern über eine klar definierte Körpersprache zu lenken, zu steuern und zu fördern. Der Vertrauensauf- und Ausbau sind neben den gymnastizierenden Elementen (Biegung, freie Selbsthaltung, etc.) und die korrekt gesprochene Körpersprache des Menschen die Eckfeiler dieser Arbeit.

Es wird dabei, wenn möglich in einem Viereck gearbeitet. Wenn ein Longierzirkel vorhanden ist, kann dieser natürlich auch verwendet werden. Der Unterschied: Wer es im Viereck gelernt hat, kann es auch im Runden. Wer es nur immer im Roundpen macht, ist es nicht gewohnt, sein Pferd um die Ecke zu lenken.

Da die Teilnehmer in den HJN-Bodenarbeits-Seminaren „Arbeit auf dem Zirkel“ nicht lernen Ihre Pferde "irgendwie" weg zu schicken, sondern über die gelernte Körpersprache dem Pferd zu sagen, in welcher Gangart, es auf welchem Hufschlag  und das in welchem Tempo gehen soll, zeigt sich  schon, dass es sich hier um eine anspruchsvolle Kommunikation mit dem Pferd handelt. Es bietet dafür die Möglichkeit sich zusammen mit seinem Pferd auf einem harmonischen und doch sportlichen Weg weiter zu entwickeln.

In den Fortgeschrittenen-Seminaren geht es dann z.B. um den Wechsel durch den Zirkel (in allen Gangarten), Tempo- und/oder Gangartenwechsel in der Volte, oder auf einem engeren Zirkel. Es kommen dann vermehrt verschiedenste versammelnde Elemente hinzu.

Anfänger und Fortgeschrittene können zusammen in einem Seminar teilnehmen, denn die Übungen können sowohl vom Schwierigkeitsgrad als auch von den Kombinationen auf jeden einzelnen abgestimmt werden.


Bei allen HJN-Seminaren können Sie auch ohne eigenes Pferd teilnehmen!

Bei Mitnahme eines eigenen Pferdes bitte vorher mit dem jeweiligen Reitstall abklären, ob noch Gastboxen zur Verfügung stehen. Die Organisation und Einstellgebühren obliegen dem jeweiligen Stallbetreiber.


Der SEMINARABLAUF ist wie folgt:

Freitag von 14:00 bis ca. 18:00 Uhr:
 
- Training der Pferde von Hans-Jürgen Neuhauser im Beisein der Seminarteilnehmer
- Erste Vorübungen von „Mensch zu Mensch“
  Pausen: Eine kurze Pause 

Samstag von 09:00 bis ca.18:00 Uhr:

- Einführung in die Körpersprache im Umgang mit Pferden
- Theoretische Kenntnisse in Herdenpsychologie und in trainingsphysiologischen Grundsätze
- Praktische Übungen in der Gruppe von „Mensch zu Mensch: 
   Körperkoordinationsübungen, Balance in der Bewegung, Erlernen der ersten Sätze in aktiv gesprochene Körpersprache. 
  Pausen: Vormittag 20 min., Mittag ca. 13:00 Uhr - 90 min. Nachmittag 20 min.

Sonntag von 09:00 bis ca.16:00 Uhr:

- Vertiefung der Körpersprache im Umgang mit Pferden
- Weitere theoretische Kenntnisse in Herdenpsychologie und in trainingsphysiologischen Grundsätzen.
- Weitere praktische Übungen von „Mensch zu Mensch“
- Umsetzung des erlernten an den Pferden
   Pausen: Vormittag 20 min., Mittag ca. 13:00 Uhr - 60 min.


Mit der Bestellung melden Sie sich rechtsverbindlich zum nebenstehend angegebenen Seminar an. Die jeweiligen Kursgebühren sind mit je 50% bei Anmeldung und zu 50% bei Kursbeginn zu entrichten.

Sollte ein Rücktritt erforderlich werden, so ist die Kursgebühr trotzdem in voller Höhe zu entrichten, wenn kein Ersatz gefunden werden kann. Bei Überbelegung entscheidet die Reihenfolge des Zahlungseingangs. Die Teilnahme geschieht auf eigene Gefahr. Bei Verletzungen oder Unfällen können keine Ansprüche an den Ausbilder oder Veranstalter geltend gemacht werden. Den Weisungen des Kursleiters sowie des Reitstallbetreibers ist zur Vermeidung von Unfällen unbedingt Folge zu leisten. Mit der Anmeldung bestätige ich, dass mein Pferd Haftpflicht versichert und frei von ansteckenden Krankheiten ist.

Anfrage


Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.